Archiv des Autors: redaktion

Unterstützung für Musikgastronomie nach CDU-Antrag auf der Ziellinie

Kreis Segeberg – Nach breiter fraktionsübergreifender Zustimmung durch den Segeberger Kreistag für einen Antrag der CDU-Fraktion und einer bewegenden Rede von Melanie Wellendorf (NahBar) hat die Kreisverwaltung zusammen mit der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg und unter Einbeziehung vom DEHOGA-Kreisverband Vorschläge für die Richtlinien zur Förderung von Landgasthöfen mit Saalbetrieb und gastronomischen Treffpunkten mit Musik erarbeitet.

Die Förderrichtlinien zur Auszahlung der nicht rückzahlbarer Zuwendungen werden im Hauptausschuss auf auf einer Sondersitzung am Donnerstag, 21. Januar um 18 Uhr im Kreistagssitzungssaal in Bad Segeberg beschlossen. Es sind 800.000 Euro für die Unterstützung der Musikgastronomie im Kreis bereitgestellt. Ein bundesweit einmaliger Vorgang.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Skype, WebEx & Co. – Internet-Praxisseminar mit Carsten Nissen

Am Dienstag, 26, Januar können sie ohne Gebühren um 19 Uhr am Internet-Seminar „ SKype, WebEx & Co. – Die Top Video Konferenz Anbieter kurz vorgestellt“ mit Carsten Nissen als Referenten teilnehmen.

Im gemeinsamen Kurz-Praxisseminar von CDU und KPV erfahren Sie, wie Sie Internet-Treffen organisieren und durchführen. Anhand der Präsentation von verschiedenen Programmen durch Carsten Nissen, sind sie in der Lage einen passenden Anbieter für ihre Aufgaben auszuwählen.

Video Konferenzen haben sich als interaktives und visuelles Kommunikationstool unter Coronabedingungen etabliert und werden in Teilbereichen auch nach der Pandemie Anwendung finden, z. B. für Fraktionen, Vorstände und Ortsverbände.

Videokonferenzen sind genauso unkompliziert und nahtlos wie ein persönliches Treffen. Mit den mobilen Anwendungen können Sie überall Meetings abhalten. Als Gastgeber haben Sie es leicht und als Teilnehmer sogar noch leichter. Sie müssen für die Teilnahme nur auf einen Link klicken.

Um eine Webkonferenz zu starten, benötigen Sie einen PC, der ans Internet angeschlossen ist. Wie bei einem echten Präsenz-Meeting können sie bei einer Webkonferenz diskutieren, abstimmen und gemeinsam Präsentationen besprechen.

Nach ihrer Anmeldung an info@cdu-segeberg.de bekommen sie von der Kreisgeschäftsstelle ihre Zugangsdaten unkompliziert an ihre angegebene Adresse gemailt.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Einbruchschutz-Programm wird auch im Jahr 2021 fortgesetzt

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Gute Nachricht zum Jahreswechsel: Wie die beiden Segeberger CDU-Landtagsabgeordneten Ole Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann heute (28.12.2020) mitteilten, wird das Einbruchschutz-Programm des Landes auch im kommenden Jahr fortgesetzt.

„Nach Auskunft des Innenministeriums stehen für das nächste Jahr knapp 800.000 Euro zur Bewilligung zur Verfügung, um Häuser und Wohnungen vor Einbrüchen zu schützen“, so der Landtagsabgeordnete Ole Plambeck aus Henstedt-Ulzburg.

„Im Jahr 2020 seien insgesamt 827 Anträge mit einem Volumen von 757.013,76 Euro bewilligt worden. Dabei entfielen 811 Anträge auf Ein- und Zweifamilienhäuser und 16 Anträge auf Mietwohnungen“, so Plambeck weiter.

„Im gleichen Umfang wird auch im kommenden Jahr die Nachrüstung von Fenster- und Terrassentüren oder der Einbau von Alarmanlagen und Bewegungsmeldern gefördert. Die Verlautbarungen der Opposition, dass das Programm im nächsten Jahr nicht fortgesetzt würde, sind unzutreffend“, erläutert Katja Rathje-Hoffmann aus dem Wahlkreis Norderstedt.

„Anträge können auch im nächsten Jahr wieder bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein (www.ib-sh.de/produkt/zuschuss-fue-einbruchschutz/) gestellt werden. Wie bisher sei davon auszugehen, dass Investitionen zwischen 500 und 1.000 Euro mit 20% gefördert würden und der darüber hinaus gehende Investitionsanteil mit 15%. Der maximale Zuschuss betrage 1.550,- Euro. Gefördert würden Privatpersonen als Eigentümer oder Mieter einer selbstgenutzten Immobilie“, erklären die beiden CDU-Landtagsabgeordneten aus dem Kreis Segeberg.

„Der Kreis Segeberg ist leider aufgrund seiner Lage für Einbrecher nach wie vor attraktiv. Im Kampf gegen diese Einbrecher ist daher ein aktiver Schutz des eigenen Hauses und der eigenen Wohnung ein unverzichtbarer Bestandteil. Als Segeberger Landtagsabgeordnete werden wir uns deshalb dafür einsetzen, dass das erfolgreiche Einbruchschutz-Programm des Landes auch über 2021 hinaus erhalten bleibt“, so Plambeck und Rathje-Hoffmann abschließend.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |